Sonntag, 13. März 2011

Das schöne Wetter am Samstag

hatten dann wohl nur die Anderen. Ich scheine an dem einzigen Flecken in Deutschland zu leben, an dem es bis mittags diesig, dann für eine Stunde sonnig aber kalt und danach für den Rest des Tages bewölkt war. Aber das Gute ist, das man (oder besser 'Frau') sich ja zu beschäftigen weiß. So sind denn dann endlich die Lavendelsocken fertig gestellt worden.


Jetzt muss ich die schwere Entscheidung treffen, ob sie direkt in meinen Kleiderschrank wandern, oder


oder ob ich sie mir als "Geschenke-Socken" mal auf Vorrat lege. Denn das wäre ja auch nicht schlecht,


das würde vielleicht die nächste Vorweihnachtszeit ein wenig entstressen in der man ja sonst immer rund um die Uhr für die ganzen Weihnachtspäckchen stricken muss. Aber ob ich das aushalte? So schöne Socken ein dreiviertel Jahr in die Ecke zu legen??? Ich werde es Euch berichten...

Die Nadeln waren frei und das Wetter schlecht, deshalb brauchte ich mal was richtig Farbiges und nach zweimal Feuerland mal wieder was, was so richtig schnell geht.


Ich präsentiere Euch somit ein Knäuel "Keiner ist wie ich"-Sockenwolle. Bei diesen Farben steigt beim Stricken auch bei schlechtem Wetter die Stimmung und am Sonntagmorgen war ich dann schon bis über die Ferse. So schnell war ich noch nie mit den Socken.


Aber erstens entwickelt man sich ja weiter und zweitens hab ich auch nicht wirklich was anderes Sinnvolles gemacht. Aber kann denn Stricken Sünde sein?
(Sie sind im Original nicht ganz so rosa wie sie auf dem Foto rüberkommen. Eher orange-rot-gelb)
Jetzt wünsch ich uns allen einen schönen Sonntag und falls der Regen inzwischen auch bei Euch angekommen sein sollte, es gibt da einen Prima Zeitvertreib ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen