Freitag, 11. März 2011

Die ersten Versuche

mit meiner Handspindel habe ich nun hinter mir. Es hat etwa eine Stunde gedauert, während der ich von meinen zwei neugierigen Kindern flankiert auf meinem Sofa saß und mir über das Notebook ein youtube-Video ansah. Frohen Mutes ging ich ans Werk und wurde natürlich sehr schnell auf den (Teppich-)Boden meines Wohnzimmers geholt. Meine Spindel war eine ganz andere als auf dem Video und deshalb hatte ich schon zu Beginn gleich Schwierigkeiten den Startfaden zu befästigen. Aber man ist ja kreativ und mit den vier Händen meiner Kinder als Hilfe hat das dann auch irgendwie geklappt. Ich finde, das Ergebnis kann sich fast sehen lassen.


Ok, es ist kein feines Lacegarn geworden, aber als 8-fach Sockenwolle könnte es schon fast durchgehen.


Leider ist es dann auch bei den auf dem Foto zu sehenden 20 cm geblieben, denn von da an machte meine Spindel irgendwie nicht mehr das was ich wollte. Sie drehte sich nicht ordentlich und richtig Spaß machte das Ganze so nicht. Aber da der Rechner ja eh gerade an war, konnte man ja mal ein bißchen nachforschen, woran es denn wohl liegen könnte. Nach dem Motto "google ist dein Freund", also fix die Suchmaschine angeschmissen. Leider kam das ernüchternde Ergebnis viel schneller als mir lieb war. Ich hatte mir wohl eine Profi-Handspindel zugelegt....Pfui, wer nun böses denkt, das war kein Größenwahn sondern lag einfach nur daran, das sie so nett aussah :-( (schäm)
Meinen Frust habe ich dann gleich in positive Energie umgewandelt und habe auf Ebay eine neue ersteigert. Diesmal genau so eine wie in dem Video (also wenn es jetzt nicht klappt!!!!). Was nun mit der alten wird? Das Problem ist ja gar nicht, das sie jetzt in der Ecke liegt, denn erstens sieht sie ja gut aus und zweitens besteht ja noch Hoffnung, das ich mich im Laufe der Zeit zum Profi weiterentwickle....irgendwie...das eigentliche Problem ist, das ich noch eine zweite gekauft hatte (um Porto zu sparen!) um sie zu verschenken. Jetzt wird der zu Beschenkende natürlich genauso wenig als Profi starten, wie ich. Was also tun? Mein erster Lösungsansatz war, das ich sie erstmal beiseite lege, mich selber zum Profi entwickle und sie dann verschenke, weil ich könnte derjenigen es dann ja persönlich beibringen und das ist ja sowieso viel besser als so ein blödes Video. Das nenn ich mal kreativ, oder? Tja, nun ist leider nicht nur die unten auf dem Foto im älteren Blog zu sehende Terrakotta-Kugel der Ungeschicklichkeit meines Sohnes zum Opfer gefallen, sondern meine schöne Handspindel auch der meinigen  :-(((((( (von wem hat das Kind das nur). Gut ist ja nun, das ich noch niemandem von meinem Geschenk erzählt habe....so muss die zweite Spindel dann nun wohl doch in meinem Besitz bleiben.....gut, das es für alle Probleme immer eine Lösung gibt und meistens sorgt das Universum von ganz alleine für uns...

1 Kommentar:

  1. ...ansonsten hat so eine Spindel auch einfach einen sehr schönen dekorativen Charakter ;).

    LG Lisa

    AntwortenLöschen