Mittwoch, 31. August 2011

Pflanzengefärbte Wolle

ist etwas ganz besonders Feines. Leider habe ich mir bisher nie die Zeit dafür genommen, es auszupobieren. Obwohl es an der nötigen Fachliteratur sicherlich nicht gescheitert wäre ;-)
Umso schöner ist es, wenn es andere tolle Menschen gibt, die die Dinge machen, die ich nicht geregelt kriege. Und so durfte ich gestern ein Päckchen mit besonderem Inhalt öffnen. Bestellt hatte ich 4 Stränge pflanzengefärbte Wolle bei wajunij. Gestern durften sie bei mir einziehen!


Dreimal Sockenwolle gefärbt mit (links) Blauholz und Malvenblüten, (mitte) Schilfblüten und (rechts) Blauholz und Alkanna. Und jetzt nochmal zum genau hingucken...


Und dann noch ein Lacegarn, welches ich allerdings schon gewickelt habe und welches schon mit den Hufen scharrt um endlich auf die Nadeln hüpfen zu dürfen...


....gefärbt mit Walnussschalen und Blauholz!

Hach, schwärm, sind sie nicht schöööön???

Und ihr fragt Euch bestimmt auch schon, ob ich denn die ganze Wolle auch verstricke, weil ich so lange schon nichts mehr gezeigt habe, aber das liegt zum einen daran, das ich ein "geheimes" Wichtelprojekt gestrickt habe, welches erst am 25. September gezeigt werden darf und zum anderen, das meine "Nessie" leider nur sehr langsam wächst, aufgrund der doch nicht unbeachtlichen Maschenzahl von 900 Stück!
Aber da heute die Sonne scheint, mach ich mal schnell ein Foto, damit ihr seht, das ich doch auch im geheimen fleißig bin!


Kommentare:

  1. Liebe Gesa,
    ich habe mich total gefreut, "meine" (jetzt ja Deine) Wolle hier zu entdecken. Ich bin schon so gespannt, was daraus wird. Und vielen Dank für den Link!!!
    Wenn ich in den nächsten Tagen Zeit finde, werde ich mich durch Deinen Blog arbeiten - da freu ich mich schon drauf!
    Viele liebe Grüße aus Konstanz
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Nadja!
    Ich freue mich sehr das Du hergefunden hast! Und noch größer ist meine Freude Deinen Shop gefunden zu haben. Viel Spaß beim nachlesen! Leider sind meine Perlen noch nicht da, die ich ins Lace einstricken möchte, deshalb ruht der Strang noch. Aber bald....:-)))

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gesa,
    was ich noch sagen wollte: Probier es ruhig mal selber mit der Pflanzenfärberei. Ich dachte auch jahrelang "zu aufwendig", "zu teuer" und so weiter, aber tatsächlich ist es kein Hexenwerk, hat allerdings hohes Suchtpotential. Und ich mag gar nicht verraten, wo ich überall Pflanzenreste finde...
    Wenn Du Tipps haben möchtest, frag einfach jederzeit.
    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Danke Dir, das ist sehr lieb! Ich habe mir 4 Stränge SoWo besorgt und wollte es jetzt mal mit der Solarfärbung versuchen, für den Anfang. Mit Rotholz, Malvenblüten, Alkanna und Sandelholz. Bin jetzt bloss unsicher, weil man dafür ja eigentlich Sonne braucht, haha! Aber ich habe einen Wintergarten, der wird auch im Herbst schön warm tagsüber. Ich denke, ich werde mal die Wetterdaten checken und es einfach riskieren. Bis nächstes Jahr warten ist doch langweilig! :-)))

    AntwortenLöschen
  5. Solarfärbungen habe ich noch nie versucht. Das geht bei mir auch gar nicht - denn wenn ich eins nicht kann, dann ist das warten! Ich würde mich aber sehr freuen, wenn ich von Deinen Ergebissen hier lesen würde. Ich hatte schon immer den Verdacht, dass es bei Solarfärbungen weniger auf die Sonne als solche ankommt, sondern darauf, dass die Brühe eben doch ein wenig aufgeheizt wird, und natürlich darauf, dass die Wolle lange in der Flotte liegt. Ich bin gespannt, ob der Verdacht sich bestätigt.
    Gestern Abend habe ich mich dann doch noch durch Deinen Blog gelesen. Deine Socken sind so schön! Ich stricke meistens nur Stinos, weil ich Socken eigentlich nur zwischendurch in Arztwartezimmern, Zügen usw. stricke, wo man sich nicht unbedingt immer auf ein tolles Muster konzentrieren kann. Die Muster hebe ich mir für größere Projekte auf.
    Einen schönen Tag noch und viele liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen