Dienstag, 20. September 2011

Talente

Beginnen können
ist Stärke,
vollenden können
ist Kraft.

Laotse


Also mein Talent liegt definitv im Beginnen. Das kann ich gut. An der Vollendung arbeite ich noch, aber jeder braucht ja so seine Herausforderungen, nicht wahr?

Obwohl bereits diverse angefangene Strickstücke in meinem Körbchen liegen, überkommt es mich doch von Zeit zu Zeit immer wieder, etwas Neues zu beginnen. Man möchte doch wenigstens mal kurz sehen, wie der Strang so mustert (weil vorstellen kann ich mir das immer nur sehr schlecht!) und wie die Wolle sich anfühlt und ob das Muster passt, welches man im Kopf hat. Und schwups, ist es wieder passiert: Es ist ein neuer WIP entstanden. (Anmerkung für meinen lieben Schwager: WIP = work in process) Für den nächsten Geburtstag muss ich mir unbedingt merken, dass ich neue Nadelspiele in 2,5 und 3 brauche (ein kleiner Wink mit dem Betonpfeiler ;-)

So, aber ich lasse Euch ja wenigstens alle teilhaben an meinen ewig neu entstehenden Projekten und diesmal sind es mal wieder (welch Überraschung) Socken.

Zunächst haben wir da das "Schilf trifft Fluss" Projekt, in dem ich die tolle mit Schilfblüten gefärbte Wolle von wajunij verarbeitet habe. Das Muster ist natürlich von ravelry und heißt "Fluss des Lebens". Dieses Projekt hat zumindest schon den Single-Status erreicht. Sozusagen eine Teil-Vollendung!


Und dann musste ich natürlich meine neue Elfenwolle-Lieferung anstricken, die Farben passen gerade so schön zur Jahreszeit....

Projekt "Wilde Mojos"


Der walnussgetränkten Wolle geht es gut, sie hat schon einen dunklen Schlammfarbton aber ich hätte sie natürlich gerne noch etwas dunkler und da sie auch noch gar keine Sonne hatte, muss sie noch weiter baden.

Ach ja und hatte ich schon erwähnt, dass ich dieses Jahr noch unbedingt spinnen lernen muss? Eine Handspindel befindet sich ja bereits in meinem Besitz, seit gestern auch noch ein Buch und außerdem gibt es youtube und wenn ich bis November meinen Mann überzeugen soll, mir ein Spinnrad zu kaufen, dann sollte ich mit der Spindel bis dahin vielleicht noch etwas zu stande bringen. Morgen dann vielleicht, oder übermorgen....




Kommentare:

  1. Im Beginnen bin ich ebenfalls sehr gut ;)
    Wie Du schon sagtest, lässt einem machmal neues Garn oder ein besonderes Muster keine Ruhe, bis man es dann doch ausprobiert - egal, wie viele WIPs auf Vollendung warten ;)
    Ich hab mal nachgezählt: bei mir sind es 9 WIPs, wobei eines davon ein Langzeitprojekt ist (Reste-Decke) und ein anderes nur noch zusammengenäht werden muss, aber schon seit zwei Jahren darauf wartet ;)
    Aber zumindest hab ich bei zwei von drei Socken-Projekten schon einen Single fertiggestellt.
    Also: Ran an die Nadeln!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch, solange man immer noch Ecken hat, in denen man die WIP's lagern kann, dann geht's noch. Bin gerade in Planung eine große neue (also eigentlich alte) Kommode für Wolle und Wip's in mein Arbeitszimmer zu stellen. Man muss das Ganze nur ordentlich organisieren!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gesa,
    das sind auf jeden Fall tolle Anfänge! Naturgemäß hat mich der Schilf-Single besonders interessiert. Das Muster ist echt klasse, auch wenn ich gestehen muss, dass das Schilf aus dem Straßengraben kam und nicht von einem Flussufer - geschweige denn vom Fluss des Lebens ...;-) Und ich bin auch mit dem Farbmuster der Wolle zufrieden. So in etwa hatte ich mir das vorgestellt.
    Die Farben vom Elfenwolle-Strang sind genial. So was mal mit Pflanzenfarben hinzukriegen...
    Dir einen schönen Tag und weiterhin gute Fortschritte bei der Vollendung!
    LG
    Nadja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nadja,
    wo das Schilf seine Wurzeln hat, ist doch ganz egal, wichtig ist doch nur, welchen Weg es jetzt geht :-) Ich finde den Farbverlauf sehr schön. Die Farben sind ja auch eigentlich noch viel leuchtender, aber leider will die Sonne hier zur Zeit einfach kein Gastspiel geben. Ich hoffe, dass ich das fertige Paar dann bei besserer Beleuchtung knipsen kann.
    Und ich finde, Pflanzenfarben und Chemiefarben sind was ganz unterschiedliches. Ich mag beide. Die Chemie, wenn mir nach etwas knalligem ist und die Pflanzenfarbe, wenn ich etwas beruhigendes brauche. So haben beide ihre Daseinsberechtigung.
    LG
    Gesa

    AntwortenLöschen
  5. Beginnnen kann ich auch unheimlich gut so dass sich eigentlich immer diverse Wips auf meinen Nadeln tummeln.
    Deine beiden angefangenen Projekte gefallen mir sehr gut.
    Und spinnen lernen solltest Du unbedingt...das macht soviel Spass.
    LG
    Franzi

    AntwortenLöschen
  6. Danke liebe Franzi, ich freue mich, dass Du hier mitliest und Dir meine Projekte gefallen! Das mit dem Spinnen will ich auch unbedingt, allerdings fällt es mir immer schwer, wenn etwas nicht von Anfang an brauchbar wird. Und der Gedanke, dass ich ein Garn spinne, mit dem man dann nichts anfangen kann, lässt mich immer noch zögern...aber nur so lernt man es wohl :-)
    LG
    Gesa

    AntwortenLöschen