Freitag, 16. Dezember 2011

Loulou & ich (Teil 2)

Draußen stürmt es, draußen regnet es... bei diesem Wetter geht kein Hund vor die Tür. Was kann man also besseres tun, als sich nochmal mit seinem Spinnrad zu beschäftigen und zu versuchen, die ganzen lieben Tipps, die ich hier erhalten habe, umzusetzen.

Voller Tatendrang habe ich mir also eine nette CD angestellt (Entspannung ist ja ungemein wichtig beim spinnen) und mir einen anderen Kammzug geschnappt (der Letzte war ja wohl nicht anfängertauglich, habe ich gelernt) und los gings. Und was soll ich Euch sagen? Also schön ist das immer noch nicht, was ich da fabriziere, aber man kann einen Fortschritt sehen. Und damit gebe ich mich für heute mal zufrieden! Und ich habe festgestellt, das es viel leichter ist, dünnes Garn herzustellen, als dickes. Hm, grübel....ob das normal ist? Aber seht selbst. Von oben nach unten ist doch schon ein deutlicher Unterschied zu erkennen, oder?


So, jetzt kommt mein Kind aus der Schule und ich muss es davon abhalten nur mal so zum Spaß ein bißchen auf meinem Spinnrad rumzutreten. (Eltern können ja so langweilig sein!!!)

Ich wünsche Euch allen ein schönes 4. Adventswochenende und hoffe, dass Ihr alle den Sturm gut übersteht!

Kommentare:

  1. Juhuuu! Du hast es fast geschafft!
    Siehste, alle, die dir geschrieben hatten, haben Recht behalten. :-)
    Und nun freuen wir uns mit dir und sind schon sehr gespannt auf die ganzen herrlichen Wollen, die du zusammenspinnst. *grins*

    Dir auch ein schönes gemütliches Wochenende,
    liebe Grüße aus Bayern

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Susi!
    Ja ich freu mich auch wie bolle! Nicht das das irgendwie perfekt wäre, aber es ist schon deutlich ein Unterschied zu sehen und darüber freue ich mich. Ich fürchte aber, meinem Mann werden bald die Schweißperlen auf der Stirn stehen, bei dem Gedanken, dass neben dem Korb mit der Wolle demnächst auch noch ein Korb mit Kammzügen steht! :-))))
    Ich hoffe, Ihr übersteht den Sturm dort unten gut!
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir ist die Spinnerei ja nun schon fast 30 Jahre her (kicher...naja, nur die Wollspinnerei), aber ich erinner mich noch gut, wie viel Spaß mir das damals machte. Schade, dass ich nicht weiter gemacht habe. Hatte einerseits mit meiner Berufsausbildung(Zeitmangel)und andererseits mit 2 zwar supersüßen, aber unendlich wilden Kätzchen zu tun, die mir alles was Wolle war durcheinander brachten.
    Sinnen werde ich wohl nicht mehr beginnen, aber Wolle zu färben würde mich unheimlich reizen. Hab da bei ebay gesehen, dass die z.B. Sockenwolle ungefärbt verkaufen. Vielleicht versuch ich mal im Sommer was mit irgendwelchen Blüten aus dem Garten zu färben. Muss mich aber noch kundig machen, bis jetzt verstehe ich davon gar NIX!
    Ach die Männer, die haben doch auch immer was zu meckern... ;-) Strickst ihm ein Tüchlein, dann kann er sich die Schweißperlen abwischen. :-D

    Grüßle

    AntwortenLöschen
  4. Meinte natürlich "Spinnen" und nicht "Sinnen"

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gesa,

    das sieht doch schon richtig gut aus!
    Meins ist jetzt auch da, steht aber bei meinen Eltern, weil ich in meine Mini-Bude nicht auch noch ein Spinnrad kriege. Ich kann es kaum noch aushalten bis Freitag!
    Viele Grüße aus Konstanz, wo das mit dem Sturm jetzt nicht sooo dramatisch war
    Nadja

    AntwortenLöschen
  6. hej Gesa, das sieht klasse aus, freu mich total für dich...klasse, jubel......♥
    lg
    Tina

    AntwortenLöschen