Donnerstag, 22. März 2012

The american taste of.....salt!

Ich habe ja auch noch andere Leidenschaften neben der Wolle...ok...vielleicht nicht ganz so ausgeprägt, aber das hängt ja auch immer von den Phasen ab, in denen man sich im Leben gerade befindet. Grundsätzlich mag ich alles was selbstgemacht ist, aber ich beschäftige mich auch gerne mit Lebensmitteln. Ich liebe gesundes Essen, was nicht heißt, das ich nur am Salatblatt knabber, aber ich bereite Essen gerne frisch zu und freue mich, wenn ich dafür gutes und gesundes Basismaterial habe. Besonders gerne mag ich unter anderem Salz....Das hört sich für den einen oder anderen jetzt total langweilig an, aber Salz hat so unglaublich viele unterschiedliche Geschmacksrichtungen, die man aber natürlich nur schmeckt, wenn dieses feine Aroma nicht von künstlichen Geschmacksverstärkern oder Aromastoffen überdeckt wird. Für die normale Küche und zur Herstellung meiner Kräutersalze nehme ich das Luisenhaller Tiefensalz. Ein sehr salziges Salz, wie ich finde. Dann habe ich noch ein Himalaya-Salz, welches deutlich milder ist. Ich habe auch eine kleine Dose Fleur de sel, aber das benutze ich eigentlich selten.
Jetzt habe ich etwas Neues....mein Mann hat es mir aus den USA mitgebracht und die Amerikaner sind ja dafür bekannt, dass sie sich immer irgendetwas Verrücktes einfallen lassen.

Geräuertes Salz!


Salz über verschiedenen Bacon-Sorten geräuchert....


Salz über Erlenholz geräuchert.

Irgendwie finde ich das Ganze noch sehr crazy! Benutzt habe ich es noch nicht. Es riecht aber sehr intensiv und ich kann es mir sehr gut über gegrillten Kartoffeln vorstellen. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf die Küchenexperimente damit!

Außerdem durfte mit dem Salz noch eine Seife reisen...


...beduftet mit den ätherischen Ölen aus den Wäldern von Washington (State)

und dieses schöne geschnitzte Lesezeichen


Auf dem Foto kann man die feinen, ganz zart geschnitzten Farnblätter leider nur schlecht erkennen.

Ihr seht, es muss nicht immer Wolle sein um mir eine Freude zu bereiten!





Donnerstag, 15. März 2012

Saisoneröffnung

...in meinem Garten. Ich lade Euch ein zu einem kleinen Rundgang....


Ich habe die Gartenmöbel entstaubt...


...die Töpfe bepflanzt...


...vom Winter Zerstörtes durch Neues ersetzt...


..und das Wichtigste...

den Strickplatz am Teich in Stand gesetzt!!! :-)







Wohliges Grau im Morgentau

Jetzt habe ich zwar heute morgen einen WIP von 2011 beendet, aber bei den heutigen Temperaturen wandern die wohl bis zum nächsten Winter in die Sockenschublade. :-)



Muster: "Morgentau" von Regina Satta
6-fach-SoWo "Wohliges Grau"
Gr. 38/39


Mittwoch, 14. März 2012

Man kann ruhig doof sein...

...man muss sich nur zu helfen wissen. Hat mein Papa schon immer gesagt und das ist ein kluger Mann.
Ich schrieb ja vorhin, dass nicht alles so perfekt ist, wie es auf den Bildern aussieht. Die orange-rote Sternschale ist an manchen Stellen etwas dünn geworden und deshalb habe ich mir gedacht, ich probiere mal aus, wie das aussieht, wenn man da ein Glas-Windlicht hineinstellt.


Ich finde, dass war eine ganz gute Idee.
Man muss auch keine Angst haben, dass ich jetzt die Wohnung abfackel, denn erstens steht das Teelicht ja zusätzlich noch in einem Glas und zweitens hat Wolle ja die natürliche Eigenschaft eher schlecht zu brennen.
Ich bin immer noch ganz fasziniert von den Farben und dieser wahnsinnigen Leuchtkraft!
So schön hatte ich es nicht erwartet.
Ich fürchte....die Produktion geht weiter! :-)

Der (Woll-)Wahnsinn geht weiter...

Jetzt hat es mich aber wirklich gepackt mit der Filzerei. Es macht wirklich richtig viel Spaß und die Ergebnisse sind sooo schön. Ok, es gibt auch Niederlagen, dass sollte ich vielleicht nicht verschweigen. Aber sie halten sich in Grenzen und deshalb wird weiter experimentiert...


...mit Deckel...


...und ohne!


Montag, 12. März 2012

Es hat auch sein Gutes....

...wenn man krank wird und die Stimme versagt und man deshalb alle Termine für diese Woche absagen muss. Dann hat man viel Zeit zum Stricken und für andere Dinge, die sonst zu kurz kommen.

Heute habe ich zum Abendbrot ein paar Brezeln gebacken.


Wer jetzt Apetit bekommen hat und die Brezeln nachbacken möchte, der findet das Rezept dafür in der aktuellen Ausgabe der LandIdee. Deshalb darf ich es hier leider nicht veröffentlichen.


Aber es sind auch noch andere nette Brot- und Brötchenrezepte darin vorhanden. Vielleicht lohnt sich ja für den einen oder anderen die Investition.

Freitag, 9. März 2012

Am Anfang war...

...eine Kugel....


....und aus dieser Kugel wurde eine Schale....


....für Obst vielleicht....


...oder für Wolle...
(Wolle geht immer!)


Ich muss sagen, dass ich ein kleines bißchen stolz bin auf mein erstes großes Filzprojekt und sie immer wieder angucken muss, weil ich sie soooo schön finde!



Sonntag, 4. März 2012

Farbe im Garten - Farbe im Körbchen

Nun kommt er mit Siebenmeilenstiefeln, der Frühling! Und mit ihm die Farbenpracht im Garten und die Freude über jede Pflanze, die ihren Kopf aus dem Boden streckt.






Hufflattich


Bärlauch

Und damit die Farbe nicht nur im Garten sondern auch ins Haus einzieht, habe ich eine kleine (hüstel) Bestellung bei Frau Elfenwolle gemacht!


Als Beigabe gab es diesen hübschen Maschenmarkierer!


Donnerstag, 1. März 2012

Magischer Baum

Heute morgen ist mein "magischer Baum" fertig geworden.


Ich finde, dieses wunderschöne Muster macht jede uni- oder semisolide Färbung zu einem absoluten Hingucker.


Diese Socken werden dann ab Samstag die Füße meiner Mama zieren.


Muster: Regina Satta "Magischer Baum"
Wolle: Zauberwiese 100 % Falkland-Merino Twist
hellgrau
Größe 39