Donnerstag, 30. August 2012

Seine Zeit...

...kann man bei uns wunderbar am See verbringen. Nur 500m Luftlinie ist er von unserem Zuhause entfernt. Dort kann man wunderbar auf das Wasser gucken...

 
...Wolken beobachten die wie wilde Krokodile aussehen...

 
...sich darin üben Steine über das Wasser springen zu lassen...
 
 
...oder welche für die Hosentasche aussuchen.
 
 
Man kann die Steinfunde beobachten....
 
 
...und enträtseln...(sieht er nicht aus wie eine Rune???)
 
 
Man kann wunderbar die Füße im Wasser baden....
 
 
...und die Gänse besuchen.
 
 
Vor ein paar Wochen war dieses flauschige Etwas noch ganz gelb!
 
 
Von einem Hochsitz aus kann man die Tiere im Naturschutzgebiet beobachten. Wie friedlich sie dort schlafen, wenn der Mensch sie in Ruhe lässt.
 
 
Und manchmal hat man auch Zeit den Blick für die Blümchen am Wegesrand zu senken.
 
 
Die Natur verabschiedet den Sommer mit ihren schönsten Farben...
 
 
...und schenkt uns zum Abschied einen Gruß aus dem Himmel!
 
 
 

Kommentare:

  1. Hi Schöne,
    hör ich da schon ein kleines bisschen Wehmut?
    Drück dich
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Schwester,

      das ist nur der jährliche Schmerz, den Sommer gehen zu lassen. Heute regnet es und ich bin so dankbar, das der Kleine und ich gestern diese Stunden am See waren. Als wir die Hunde sahen, mussten wir beide an "Sam's erstes Bad" denken! ;-)

      Ich drücke Dich auch und schicke liebe Grüße

      Löschen
  2. wunderschöne Fotos liebe Gesa,

    toll, dass ihr so schön wohnt, ich wünsche mir auch so ein Paradies so nah am Haus, aber ich will nicht meckern, einen schönen Park gibt es immerhin und einiges an Flora....

    Der Stein sieht magisch aus...

    bestimmt eine Rune...

    ganz liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen