Donnerstag, 10. Januar 2013

Krautkuchen

Ich habe ja letztes Jahr im Oktober zum ersten Mal selber Sauerkraut angesetzt. Habe extra mit meinen Freundinnen und meiner Schwester dafür so einen tollen Kurs besucht. An diesem Tag gab es unter anderem einen Krautkuchen zur Verköstigung. Der war so lecker, aber ein genaues Rezept gab es nicht. Nur so ungefähre Angaben, was da denn drin sein.
Seit dem 6. Dezember ist mein Kraut fertig und ich bin richtig zufrieden damit. Verschiedene Varianten haben wir schon davon gegessen, aber dieser Krautkuchen ist mir nicht aus dem Kopf gegangen.
Also habe ich vorgestern mal rumexperimentiert und was dabei rausgekommen ist, fand ich sooo lecker, dass ich das Ganze gerne mit Euch teilen möchte.
Hier schonmal ein Foto zur Apetitanregung! :-)


Ihr braucht für 1 Blech:

1 Pizzateig (ich mache meinen selber aus 500 g Mehl für 1 Blech, aber Ihr könnt auch gekauften nehmen)
200 - 250 g Schmand
1 Portion Sauerkraut
1 kleingewürfelte Zwiebel
1 handvoll grob gehackter Walnüsse und
1 große Birne
Salz, Pfeffer und Paprikapulver edelsüß

Den Pizzateig rollt Ihr auf dem Blech aus und heizt den Ofen schonmal auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vor.
Den Schmand verrührt Ihr mit Salz, Peffer und Paprikapulver. Nicht zimperlich sein, das muss schon kräftig gewürzt sein.
Den verteilt Ihr dann auf dem Pizzateig.
Darauf kommt das Sauerkraut.
Die Zwiebel wird in Öl kurz angeschwitzt und dann auf dem Kraut verteilt.
Dann schneidet Ihr die Birnen in schmale Scheiben und verteilt sie gleichmäßig oben drüber.
Zum Schluss die Walnüsse darüber verstreuen.

Dann das Ganze für ca. 15 Minuten (nach Sicht) in den Backofen!

Ihr seht, das ist kein Hexenwerk und ist wirklich mal was ganz Anderes!
Würde mich freuen, falls Ihr es ausprobieren solltet, wenn Ihr mir dann mal schreibt, wie es geworden ist. Natürlich dürft Ihr auch sagen, wenn es Euch nicht geschmeckt hat! :-)

Kommentare:

  1. das hört sich lecker an, ich liebe ja Sauerkraut und mit der Birne, das ist doch mal ne Idee, werde ich auf alle Fälle ausprobieren...♥

    AntwortenLöschen
  2. Au ja, aber dann ehrlich schreiben, ob es Dir geschmeckt hat! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Warnung: dieses Rezept ist nichts zum abnehmen, denn es ist so lecker, dass man viel mehr ißt, als man Hunger hat; zumindest ist es mir gerade so gegangen ;-D Vielen Dank Schöne für diese Entdeckung und das du sie mit uns geteilt hast. Einfach lecker
    Liebe Grüsse
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Schwester,

      ich freue mich, dass Dir der Krautkuchen so gut geschmeckt hat. Meinst Du, ich muss auch die "Risiken & Nebenwirkungen" erwähnen? ;-) Hat es denn der fleischfressenden Pflanze auch geschmeckt?

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. hallo!
    vor allem sauerkraut und birnen klingt interessant!
    liebe grüße!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schmeckt wirklich gut zusammen! Vielleicht magst Du es ja ausprobieren!

      Liebe Grüße auch an Dich!

      Löschen