Sonntag, 31. März 2013

Sockenschmuck...

ist im ersten Päckchen meines Wickel-Osterei's gewesen.
 
 
Den konnte ich dann praktischerweise direkt einstricken. :-)
 
Als zweites kam dann eine Dose mit Sonnenblumensamen heraus.
 
 
Total klasse. Am liebsten hätte ich sie schon blühend auf der Terrasse stehen, bei diesem elendig grauen Wetter!
 
Ihr glaubt ja gar nicht, was das motiviert, wenn man immer Päckchen freistricken kann. Eine wirklich feine Sache. So bin ich schon richtig weit gekommen heute.
 
Die Wolle ist aber auch wieder klasse.
Sockenwolle von Elfenwolle in der Färbung: Runen Fehu
 
 
 
Ich habe mich für das Muster Treppenviertel entschieden und das strickt sich praktisch von selbst.

Ein ganz besonderes Osterei...

...habe ich gestern beim Stricktreffen von meiner Freundin Bea geschenkt bekommen.
 
Ein Wickel-Wichtel-Ei.
 
 
Ein Strang Elfenwolle ist um viele kleine Geschenkpäckchen gewickelt, die man dann während des Strickens freilegt um sie auspacken zu dürfen!
 
Ich muss jetzt unbedingt eine freie Nadel suchen gehen, denn ich muss doch unbedingt wissen, was da so eingewickelt ist. :-)
 
An dieser Stelle nochmal ganz lieben Dank an Dich, liebe Bea,
Du hast mich richtig überrascht und mir eine große Freude gemacht!
 
Ein Päckchen Lindt-Pralinen hat der Hase mir auch noch gebracht. Wolle und Schoki, ich muss im Himmel sein! :-)
 
Ich hoffe,
 Ihr verbringt heute auch einen schönen Ostersonntag!

Freitag, 29. März 2013

Ein hübscher Gast...

... hat die schneefreie Zone genutzt und mich im Garten besucht. Ich bin immer wieder begeistert, wie wunderschön sein Gefieder in der Sonne leuchtet!

 
Zum Glück hat der Schnee ein wenig Schmelzwasser hinterlassen. Denn bis an den Teich traut er sich nicht.
 
 
Die letzten Abende habe ich viel gestrickt. So habe ich ein Paar Socken aus meiner selbstgefärbten Wolle fertig bekommen.
 
 
Die zukünftige Trägerin ist schon geplant. :-)
 
 
Muster: Zora von Regina Satta
Wolle: Sockenwolle selbstgefärbt
Gr. 39
 
 
Fortschritte machen auch meine Häkelversuche.
Der Cowl wächst und wächst. Aber einen weiteren Farbstreifen werde ich mindestens noch verhäkeln. Also dauert es noch ein bißchen.
 
 
Und damit ich auch mal wieder ein Paar Socken bekomme, habe ich heute einen Strang angeschlagen, der schon mindestens 3 Jahre im Körbchen liegt.
 
Gut abgelagert sozusagen.
 
Irgendwie fehlte mir das passende Muster.
 
Und heute hab ich ihn plötzlich bei jemand anderem verstrickt gesehen und das gefiel mir sooo gut, dass ich ihn ganz unten aus der Kiste gekramt habe und die Maya angestrickt habe.
 
 
So, nun hoffe ich, dass Ihr alle Eure Eier bunt gefärbt habt, denn nachdem hier heute morgen wieder Schnee lag, ist das wohl ganz dringend von Nöten, damit man sie am Sonntag auch findet.
 
Ich wünsche Euch schöne Ostertage und eine gute Zeit mit Euren Familien und Freunden.
 
 
 
 
 
 

Mittwoch, 20. März 2013

Gestern...

...ging es mir nicht so gut.
 
Ich hatte seit 24 Stunden Kopfschmerzen und das Wetter machte schlechte Laune und ein neues Haus haben wir auch noch nicht gefunden.
 
Also wollte ich was Schönes machen.
 
Deshalb hab ich in die Farbtöpfe gegriffen. Da bei uns die Ostereier aber immer an Gründonnerstag gefärbt werden, musste Wolle als Alternative herhalten.
 
Das ist das Ergebnis.

 
Ganz anders als gedacht.
 
Ich wollte Regenbögen färben und viel grün und gelb-rot-orange...und...und..und...
 
....habe gelernt, das Wolle färben immer ein Ausdruck der Seele ist.
 
Und wenn da gerade kein Regenbogen scheint, dann gibt's auch keinen auf der Wolle.
 
Zunächste hatte ich mit den Grundfarben experimentiert und das war alles ganz schrecklich, weil viel zu grell.
 
Und als ich dann eigentlich schon so richtig schlechte Laune hatte, weil gar nichts so wurde wie ich wollte...
 
...habe ich ein Stück Schokolade gegessen...
...einen Schluck Tee getrunken...
 
und mich darauf besonnen, dass eben der Weg das Ziel ist.
 
Und dann habe ich alles noch überfärbt und plötzlich gefielen sie mir dann doch irgendwie.
 
 
Und eigentlich jetzt sogar richtig gut!
Und deshalb bekommt jetzt jeder noch seinen eigenen Auftritt.
Vorsicht Bilderflut! :-)
 
 
 
 
 
 
 

Dienstag, 19. März 2013

Da der Winter...

...gar nicht weichen möchte, dachte ich mir, ich stricke nochmal schnell was Warmes! :-)

Diese Mütze war super schnell gestrickt und ich habe nur ein halbes Knäuel verbraucht. 

Sie gehört aber nicht dem Modelträger, sondern mir!!!! :-)


Wolle: Elfenwolle Falkland/Nylon 75/25
Farbe: Skorpionmond 
Verbrauch: 48 g

Und dann habe ich noch einen neuen Cowl angestrickt. Mein erstes Malabrigo-Garn und es ist sehr schön kuschelig weich.


Muster: Aimée Cowl




Freitag, 15. März 2013

Da muss ich doch tatsächlich...

 
...auf meine alten Tage hin noch das Häkeln lernen! kicher
 
Mein Snello ist nämlich fertig geworden...
 
 
...und während ich das Muster auf Vorder- und Hinterseite total genial finde, gefiel mir der Abschlussrand überhaupt nicht.
 
Also hab ich um Rat gefragt und mir wurde geholfen.
 
Picotrand heißt das Zauberwort, bei dem der Rand mit einer hübschen Kante umhäkelt wird.
 
Kann ich bloss nicht!
 
Aber, dem Internet sei dank, gibt es ja tolle Youtube-Videos und jetzt kann auch ich einen Picotrand häkeln...:-)
 
 
Getragen muss man sich das Ganze dann ungefähr so vorstellen.
 
 
Man kann sich den Schal ja so zurechtzuppeln, wie man möchte. Mir persönlich gefällt die eigentliche B-Seite (die türkisfarbene) fast ein bißchen besser...
 
 
Und hier die Fakten:
 
Muster:
von Natalyia Galifianakis
 
Wolle:
 Zauberwiese Merino 100 % LL 300 m/100 g
Farbe: schlamm
Verbrauch: 75 g
 
Wollmeise Pure 100% LL 350m/100 g
Farbe: neptun light
Verbrauch: 62 g
 
Nadelstärke 4,5
 
 

Gefreut...

...hab ich mich gestern.
 
Nicht darüber, dass ich letzte Woche vergessen hatte die Biotonne rauszustellen. Oder vielleicht doch ein bißchen, denn sonst wäre mir dieser schöne Anblick vielleicht entgangen, als ich das Streu aus dem Kaninchenkäfig bis zum Kompost schleppen musste...

 
Da waren wohl im Herbst ausversehen ein paar Blumenzwiebeln mit alter Erde dort gelandet.
 
Sieht das nicht toll aus?
 
Und auch an den anderen Ecken im Garten kann man sehen, wie die Pflanzen versuchen den Winter zu vertreiben.
 
 
Ob der Igel in seinem Haufen im Hintergrund wohl auch schon die Augen geöffnet hat? Der Schnee hält ihn bestimmt schön warm dort.

Gemeinsam...

...auf Nahrungssuche zu gehen ist nur halb so langweilig...


...haben sich wohl diese drei Damen gedacht, die ich jüngst in meinem verschneiten Garten entdeckte.

 
Und wie wir das von uns Weibern ja kennen...
 
wenn mehr als 3 an einem Wühltisch stehen, muss es dort was Gutes geben...
 
und so wurden es immer mehr...
 
 
Aber so richtig gute Augen haben Fasane wohl nicht, sonst hätte diese Dame vielleicht gemerkt, dass es sich bei dem Objekt ihrer Begierde um meinen teichwachenden Holzadler gehandelt hat...
 
 
...oder lag es wohl am vielen Schnee, der ihm das Gefieder bedeckte? ;-)))
 

Der Winter...

...gibt nicht auf.
 
Vorgestern hat er noch einmal wunderschöne Eisblumen an meinen Wintergarten gezaubert...

 
...bei minus 15 Grad, brrrrr.
 
 
Aber wenn dann noch die Sonne rauskommt...
 
 
...kann Winter ja eigentlich auch ganz schön sein! :-)
 
 
 

Sonntag, 10. März 2013

Kuchen geht immer...

...habe ich mir gedacht und deshalb meine neue Springform ausprobiert.

 
Eine für Blechkuchen mit hohem Rand und mit Auffangrille für den austretenden Saft.
Sehr praktisch, wenn man nach Obstkuchen nicht einen neuen Herd einbauen möchte.
 
 
Er sieht übrigens nicht nur gut aus, er ist auch sehr lecker geworden.
Das Rezept findet Ihr in der aktuellen Ausgabe der "Köstlich Vegetarisch".
 
Und was kann man beim Kuchen essen besseres tun als....stricken?
 
Mir fällt da gerade auch nichts ein, deshalb hier das neue Projekt.
 
Ich habe ja die Valentinesocks geribbelt und brauchte nun ein neues Projekt für den KAL in der Elfenwollegruppe.
 
Darf ich vorstellen? Die ersten Federn meines "Dreambirds"
 
 
Eigentlich wird der Vogel ja mit stärkerem Kontrastgarn gestrickt, aber da ich ja gerade im Rahmen der Fastenzeit versuche meine Wolleinkäufe einzuschränken, habe ich die Wolle genommen die da war. Und so tonig gefällt er mir eigentlich auch ganz gut.
 
 
 

Freitag, 8. März 2013

Eigentlich...

...verlinke ich ja keine Videos. Aber nachdem ich dieses bei Frau Büntchen auf dem Blog gesehen habe und Tränen gelacht habe, wollte ich Euch doch auch alle so gerne an meiner Freude teilhaben lassen!
 
Holt schonmal die Taschentücher raus!

What if animals ate fastfood?
 
 

 

Ende gut...

...Raglan gut!
 
Meine Mama war zu Besuch! Ich hab mich gefreut, denn Männe weilt ja zur Zeit in den USA und so war die Zeit trotzdem sehr unterhaltsam. Wir haben viel gequatscht, gelacht und gestrickt. So bin ich dann auch endlich dazu gekommen, dass Projekt verhunzter Raglan wieder in Angriff zu nehmen.
 
Ihr erinnert Euch? Das Ding mit der seltsamen Falte auf dem Bauch? Jedenfalls hab ich ihn bis zur Falte geribbelt, diese aufgelöst und glatt nach unten weitergestrickt. Und jetzt ist er fertig....
 
...und tragbar! freu und hüpf
 
 
Er muss jetzt noch sein Wellnessbad nehmen, damit sich alles schön legt und das Strickbild noch ein wenig feiner wird.
 
 
Aber ich bin auch so schon richtig zufrieden mit meinem ersten richtigen Kleidungsstück!
 
 
Hier ist es grau in grau und der Regen hat mal wieder Einzug gehalten, deshalb macht es Euch gemütlich am WE!
 
Da ich bei dem Wetter auch nicht die geplante Gartenarbeit erledigen kann, werde ich wohl auch auf der Strickcouch zu finden sein. :-)
 
Die Valentine-Socks habe ich übrigens geribbelt. Zwei Farben, zwei Knäule...zuviele Fäden...das hat mir keinen Spaß gemacht. Aber jetzt weiß ich wenigstens wieder, dass es mir keinen Spaß macht. Werde ich hoffentlich jetzt nicht wieder so schnell vergessen.
Aber da bei mir ja die Nadeln nie lange leer bleiben, könnt Ihr Euch schon bald auf neue Bilder freuen!
 
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
 

Montag, 4. März 2013

Woran man erkennt...

...das es Frühling wird?
 
Zum Beispiel daran, dass nach gefühlten 46 Wochen Novemberwetter...
 
 
...die Sonne scheint!
 
Oder daran, dass...

 
...der Rosmarin und...
 
 
...die Krokusse blühen!
 
Daran, dass ich Lust bekomme...
 
 
...den Wintergarten zu bepflanzen!
 
Aber das allerschönste Zeichen
 für den Frühling ist,
wenn ich plötzlich die Ohren spitze,
dann hektisch das Tele auf die Kamera schraube
um dann
 auf Socken nach draußen zu laufen,...

 
...weil die Kormorane heimkehren!

Sonntag, 3. März 2013

Der Löwenzahn...

...blüht zwar auf der Wiese noch nicht, aber mein Sohn hat ihn sich trotzdem an die Füße geholt.

 
von Stephanie van der Linden
Wolle: Wollmeise Twin
Farbe: Löwenzahn
93 g
Gr. 41
 
Und da ja bekanntlich bei mir Nadeln nie lange frei bleiben, habe ich schon was Neues angestrickt. Wir stricken zusammen im KAL in der Elfenwolle-Gruppe Muster aus unserer Queue.
 
Bei mir ist die Wahl auf die Valentine-Socks gefallen.
 
 
So, und jetzt gehe ich noch ein bißchen auf meine Strickcouch, bevor morgen wieder der ganz alltägliche Wahnsinn beginnt!
 
Einen schönen Abend wünsche ich Euch!
 

Freitag, 1. März 2013

Den Frühling...

...sehnen wir uns inzwischen wohl alle herbei. Grau in Grau das Wetter und wieder keine Sonne in Sicht.
 
Deshalb haben meine Freundin und ich heute mit den Kids zusammen auf anderem Wege Farbe ins Haus geholt.

 
Mit Filzwolle und Filznadel haben wir Styroporeier umfilzt. Das ist das Ergebnis von 1,5 Stunden. Ihr seht, dass geht echt schnell und können auch die Kleinen schon, solange man ihnen die wirklich spitze Filznadel anvertrauen kann. :-)
 
Das Material bekommt Ihr in jedem Bastelladen oder im Internet. Es macht wirklich Spaß und wir werden wohl nächsten Freitag noch ein paar Eier dazulegen.
 
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!