Montag, 6. Januar 2014

Spaziergang am Morgen

Zum neuen Jahr
begrüße ich euch mit einem Morgenspaziergang
 durch meinen Wald.
Wenn ihr Lust habt, begleitet mich auf 1,5 Stunden morgens um acht
durch Wald und Wiese.
Aber zieht euch warm an, es ist kalt! :-)

 
Früh morgens gehen wir los,
damit wir zum Sonnenaufgang im Wald sind. Es ist noch fast dunkel!
 
 
Schnee haben wir keinen,
aber der Raureif liegt auf den Pflanzen...
 
 
...während das Dorf noch schläft.
 
 
Wir gehen über die Kuhweide.
Der Elektrozaun ist abgebaut, die Kühe genießen den Winter im warmen Stall. 
 Aber wenn ihr ganz leise seid,
könnt ihr noch das Glockengeläut vom Sommer nachhallen hören.
 
 
Im Wald selber ist es erstaunlich grün. Hier halten die vielen Pflanzen und die Wärme des Moorbodens die Kälte fern.
 
Spürt ihr, dass der Boden trotz der Minusgrade ganz weich ist?
Es ist schön hier zu laufen.
 
Es ist auch ganz still und friedlich. Wir treffen niemanden hier.
 
Aber ein bisschen Spaß muss trotzdem sein.
 
 
Schattenspiele.
 
 
Ein Blick nach oben verrät...es wird ein wunderschöner Tag heute.
 
Wenn ihr ganz leise seid, könnt ihr den Greif hören.
Er wird uns auf unserem Weg
 bis zum Schluss begleiten.
 
 
Gefrorene Wassertropfen ergeben bizarre Gebilde.
 
 
Erinnerungen an einen Bienensommer.
 
 
Wir nähern uns der Heidelichtung mit dem Seerosenteich.
Erinnert ihr euch?
Wir waren im Sommer
schon einmal hier.
Jetzt sieht es ein wenig gespenstisch hier aus.
 
Denn mitten im grünen Wald hat der Reif die Lichtung in eine weiße Ödnis verwandelt.
 
 
Und die Heide mit einem weißen Kleid überzogen.
 
 
Im Sommer saßen hier noch die Frösche auf den Seerosenblättern,
jetzt bedeckt eine dicke Eisschicht
das Wasser.
 
 
Jetzt noch ein paar Meter durch den Wald und dann kommen wir auf's freie Feld.
 
 
Hier ist es merklich kälter
als im Wald.
Ich hoffe, ihr habt euch gut angezogen.
Ich habe es inzwischen geschafft bei meiner Jacke
6 mal den Reißverschluss von unten aufzureißen,
weil ich mich für die Fotos
immer ohne nachzudenken in die Hocke setze.
Ein Lerneffekt scheint nicht einzusetzen.
Ich bin froh, dass er sich auch 6 mal wieder reparieren lässt. ;-)
 
 
Gut das es so gefroren ist, so können wir über die Güllewiese abkürzen ohne uns die Schuhe zu ruinieren. ;-)
 
 
Jetzt sind wir schon fast wieder zuhause.
 
Ich danke euch, dass ihr mit mir gegangen seid
und wünsche euch allen
ein gutes neues Jahr.
Ich glaube, es wird ein ereignisreiches Jahr. Aber ausnahmsweise mal
im positiven Sinne.
 
Wir werden sehen....
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Hi Schöne,
    Mutter und ich (sie sitzt neben mir ;-)) finden die Bilder super ^^
    VLG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,

      schön, dass sie ausgerechnet den Post jetzt lesen konnte. Das freut mich total. Wenn wir ja auch leider diese Route nicht zusammen laufen konnte, weil sie zu lang gewesen wäre.

      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich glaube mein erster Besuch bei dir, kann doch nicht bis zum Sommer warten... Wunderschön! Eine dicke Umarmung, Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,

      ja, hier ist es wirklich zu jeder Jahreszeit schön. Zumindest in diesem zauberhaften Wald. Er ist so abwechslungsreich.

      Ganz liebe Grüße

      P.S. Wir haben eine Schlafcouch für das Dachgeschoss bestellt. ;-)

      Löschen
  3. hej Gesa, das sind mir die liebsten Bilder, da wandert man ja richtig mit mit euch, klasse die Stimmungen, wie du sie eingefangen hast. ♥

    LG Tina

    AntwortenLöschen