Freitag, 18. Juli 2014

Tag 9 - Dromond - Rooskys - Tarmonbarry - Lanesborough


Am Morgen des 9. Tages gehen wir erst noch den Kühlschrank füllen und bummeln dann so durch den Morgen. Im Wasserfilter finden wir einen kleinen toten Fisch. :-(
Das Wetter ist mal wieder typisch irisch.
Während wir so rumhängen und die Yachten bestaunen und die Menschen beobachten fällt uns plötzlich ein, dass Sonntag ist....und sonntags kann man nur bis 12 Uhr tanken.
Ein Blick auf die Uhr....11:30 Uhr...Mist!!!
 
Überstürzt legen wir ab, es gibt kein Foto von unserem Schiff in zweiter Reihe und wir können uns nicht von den hilfsbereiten und so freundlichen Iren verabschieden, was uns sehr leid tut. Sie winken uns aber sehr herzlich als wir fortfahren.
 
Wir stellen fest, dass wir uns doch besser ein paar Gedanken über den heutigen Tag hätten machen sollen, denn nachdem wir in Rooskys getankt haben hängen wir in Tarmonbarry vor der Schleuse fest, weil von 13 bis 14 Uhr Mittagspause ist. Wir spielen mal wieder Karten, als weitere Schiffe kommen, der Anleger aber voll ist.
 
Ganz cool und sehr souverän helfen WIR heute anderen in zweiter Reihe anzulegen. Wir wissen jetzt schließlich wie das geht. ;-)
 
Als wir in Lanesborough ankommen, sehen wir von weitem, dass dort Kirmes zu sein scheint. Ein Highlight für unsere Kinder.
Welche Ernüchterung, als wir dann vor den 3 Fahrgeschäften und der einen Losbude stehen. Tja...wenigstens gibt es einen Spielplatz und die Jungs toben sich mal so richtig aus.
 
Das Wetter wird wieder besser und nach dem Einkauf genießen wir das Leben an Bord eines Schiffes.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen