Montag, 25. August 2014

Über 30 Jahre...

...ist es her, dass mein Papa für meine Mama einen Webrahmen baute.
Einen richtig tollen, richtig großen. Er hat alles selber gebaut,
 sogar die Zahnräder hat er selber geschmiedet.
Aber meine Erinnerungen an diesen Webrahmen bestehen darin,
dass er in meinem Elternhaus an der Wand hing.
 Bestimmt hat meine Mum da mal was mit gemacht, aber ich erinnere mich nicht.
Beim letzten Umzug landete das gute Stück dann irgendwo auf dem Dachboden wo er viele Jahre verstaubte.
Bis zum letzten Jahr.
Da durfte ich ihn endlich erben!
 
Jetzt stand er auch bei mir ein dreiviertel Jahr, bis ich es gestern geschafft habe, ihn das erste Mal zu bespannen.

 
Der Webrahmen hat die gigantischen Maße von 1 m x 1 m. Trotzdem konnte ich nur ca. 35 cm bespannen, da leider genau in der Mitte zwei Zähne rausgebrochen sind.
 
 
Aber für einen ersten Versuch reichen auch 35 cm. Und außerdem hat das Ganze bespannen mich 4,5 Stunden gekostet. Da mag ich gar nicht hochrechnen, wie lange ich da mit 1 m zugange gewesen wäre. ;-)
 
So sieht das Ganze jetzt aus.
 
 
Oder so...
 
 
Oder so...
 
 
:-)
 
Heute habe ich dann auch mit dem ersten Weben begonnen. Das war sehr spannend für mich. Die ersten Bilder gibt es dann in den nächsten Tagen.
 
Und dann war da doch noch ein Erdkammersirup den ich vor über drei Monaten in der Erde vergraben habe. Den sollte ich vielleicht auch mal rausholen, bevor hier der erste Frost kommt. Immerhin liegt auf der Zugspitze schon der erste Schnee und bei den Temperaturen die wir hier haben, ist der hier bestimmt auch nicht mehr weit.
 
Auch davon werde ich dann demnächst berichten. Aber erstmal soll es hier wieder regnen. Wie die letzten gefühlten hundert Wochen.
Also in einer Regenpause dann..irgendwann...demnächst...:-)
 
Bis dahin wünsche ich euch eine gute Woche!
 
 
 

Kommentare:

  1. da kann der Winter ja kommen , Schöne :-D
    gibt es jemand da unten, der die Zähne ersetzen kann ???
    Ich sehe schon herrliche Webstücke vor meinem inneren Auge...
    LG und eine Umarmung
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Schwester,
      ich denke, dass sollte eigentlich jeder Schreiner können, oder?
      Vor meinem inneren Auge sehe ich diese Webstücke auch schon, jetzt muss ich das Ganze nur noch umsetzen. ;-)
      Ganz liebe Grüße in die Heimat!

      Löschen
  2. huhu hilde,
    ich kichere direkt wieder wenn ich an den erdkammersirup denke und bin WIRKLICH sehr gespannt auf das ergebnis :D
    hoffentlich findest du die stelle wieder... also den stein...falls die jungs ihn nicht gebraucht haben...
    lg Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Linda,
      ich verspreche, ich grabe bald, ich suche nur noch jemanden, der mir dabei den Regenschirm hält. :-S
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  3. Oh, wie schön liebe Gesa!
    Das erinnert mich an mein Studium, da mussten wir auch einen Tischläufer oder ein Kissen weben mit so einem Riesenwebrahmen.
    Aber ganz ehrlich? Ich finde selbst gewebte Stoffe wudnerschön, aber mir dauert das zu lange und vor allem ist es mir zu eintönig. man muss sich ja voll und ganz auf die Sache konzentrieren. Stricken oder Häkeln geht meist nebenher und man kann gut quatschen oder fernsehen.
    Ich bin gespannt, wie es dir geht! So wie´s aussieht gibts was Kariertes, oder? Die Kette sieht jedenfalls schon vielversprechend bunt aus.
    Für die Zähne könntest du dir doch ein Stückchen Holz zurecht sägen und dann anleimen (so macht das unser Schulhausmeister immer) . Holzleim hält super gut!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen