Dienstag, 24. März 2015

Das Tüchle...

...habe ich fertig gestrickt. 
Aber wohl auch nur, weil es nur rechte Maschen und einfache Zunahmen hat.
 Da muss man ja so gar nicht denken. :-) 


Die handgesponnene Wolle der Zauberfädenspinnerin gefällt mir gut dafür,


allerdings ist mir das Tuch für meinen Geschmack etwas kurz. 

Aber ich hatte nicht mehr Wolle. 

Ich hab noch Quasten drangebastelt, dadruch wirkt es etwas länger. Und vielleicht schicke ich es die Tage auch nochmal auf die Streckbank. Da kann man auch immer noch ein wenig Länge ausholen. 
Wenn man es so trägt, geht es aber...


Muster: Das Tüchle von Florentine
Wolle: handgesponnen aus einem Kammzug von
Elfenwolle BFL/Sojaseide
"Zauberfädenspinnerin"
mit einer LL von 490 m auf 190 g

Donnerstag, 19. März 2015

Was treibe ich eigentlich so?

Ja, das ist eine wirklich gute Frage. 

Meine 600 Seiten Skript für die Prüfung 
habe ich jetzt auf 
knapp 80 Seiten zusammengeschrieben, 
die ich in den nächsten 
4 Wochen 
auswendig lernen muss. 

Mein Herbar ist fertig. Hurra, ein Meilenstein.

Gestern habe ich Samentütchen gebastelt, 
die ich als give-aways
 für meine Prüfungsführung brauche.

Und ich fühle mich gestresst. 
Ich bin ziemlich froh, 
wenn diese Prüfung hinter mir liegt. 

Der Stress äußert sich hier unter anderem darin, 
dass ich gefühlte
 zwölfhundertdreißig Dinge 
anstricke und nichts
 zu Ende bringe.


Ein Tuch aus handgesponnenem Garn...


Stinosingles mit Herz....


Winterschals, obwohl auch bei uns langsam der Frühling kommt...


Noch mehr Tücher...


Noch mehr Socken...


...und Pullover.

Ihr seht, ich versinke im Chaos.

Nur gerade so eben fertig bekommen habe ich die Sneaker, die meine Mama sich schon seit über einem Jahr gewünscht hat.....in grau....bääääks...das Stricken war total spannend, wie ihr euch denken könnt, aber GsD waren sie ja nicht so lang. ;-)


So, und nun muss ich mich mal
 bei allen meinen Freunden und Geschwistern
 entschuldigen,
 dass ich mich echt gerade ziemlich rar mache, 
aber diese Prüfungsgeschichte 
nimmt echt ziemlich viel Platz in meinem Kopf ein.
 Ich hoffe, ihr verzeiht mir. 
Bald ist es vorbei! 

Jetzt lasse ich euch wenigstens noch schnell einen kleinen Frühlingsgruß hier, 
bevor ich dann mal weitermache 
mit 
dem Chaos hier! ;-)






Dienstag, 10. März 2015

Auf die Suche nach dem Frühling...

...habe ich mich heute Morgen gemacht,
 nachdem am Wochenende
 schon die Biergartentische geputzt und die ersten Grills angeheizt wurden.

Denn hier ist es noch recht winterlich....

Der Weiher ist noch gefroren....


...und auf den Feldern liegt noch Schnee.


Eisblumen schmücken noch die Pfützen auf den Wegen.


Und wo letztes Jahr um diese Zeit schon der Huflattich sein strahlendes Gelb zeigte...

...liegt heuer noch eine dicke Schneeschicht.


Ich musste also schon sehr genau hinsehen...


...um im Wald schon etwas Frühling zu entdecken.


Aber in meinem eigenen Garten wurde ich fündig. 
Der einzige Krokus weit und breit. :-)
Auf einer kleinen Rasenfläche, 
die die Sonne 
schon freigeschmolzen hatte. 


Und was macht Frau sonst so, 
wenn sie nicht gegen Schneemassen und Frühjahrsmüdigkeit kämpft 
oder die vielen Dinge, die sie für ihre Prüfung in den Schädel kriegen muss, 
den Kopf rauchen lassen?

Sie spinnt sich das Leben bunt. :-)


Färbung: Herbstblätterreigen von Melinoliesl
Mischung: 50 % BFL, 25 % schwarzes Babyalpaka 
und 25 % Sojaseide
LL: 250 m /100 g
Gesamtgewicht: 187 g mit einer LL von 468 m


Ich wünsche euch allen 
ein paar frühlingswarme Sonnenstrahlen.

Ich glaube,
hier ist der Winter noch nicht 
vorbei.