Samstag, 30. Mai 2015

Der nächste Winter....

...kommt bestimmt. 
Und deshalb hab ich schonmal den Kleiderschrank
 befüllt 
mit einem neuen dicken Tuch.


Gehäkelt mit einer 7er Nadel war es relativ schnell fertig.
Leider habe ich beim Fotoshooting festgestellt, 
dass die Wolle etwas flust. 
Allerdings ist es auch noch nicht gebadet. 
Vielleicht gibt sich das noch, ansonsten heißt es, besser kein schwarzes Oberteil dazu. ;-)


Muster: Tuch mit Fransen und Blüten (die ich weggelassen habe ;-))
von: Veronika Hug
aus: dem Buch "Häkeltücher"
Wolle: Online Linie 359 Fano
Farbe: weiß-grau
Für: mich




Mittwoch, 27. Mai 2015

Viel Freude...

...hatte ich, 
als ich vorletzte Woche
 diese süße kleine Maus auf meiner Wiese entdeckte. 

Dank meines Teleobjektives, bin ich ziemlich nah dran gekommen. 
So niedlich die Kleine, 
wie sie sich unter dem Vogelhaus 
die Überbleibsel des Winters holen kam.


Um was für eine Maus es sich dabei handelt kann ich euch nicht sagen. Ich habe mal gegoogelt, aber so richtig schlau bin ich nicht geworden.

Auf diesem Bild sieht man, das sie ziemlich kräftige Hinterbeine hat, die auch ein bisschen an ein Känguru erinnert haben. Eigentlich ist sie auch mehr gehüpft als gelaufen.


Leider hielt meine Freude nur 2 Tage. Am Tag der Konfirmation fand ich sie tot am Haus. :-(
Ich kann nur hoffen, dass es die Katze war, dann hat es wenigstens noch was von Natur...
...anders wenn es Gift war...


Sonntag, 24. Mai 2015

Viel Regen...

 
 
...hatten wir in den letzten Tagen.
 
Und viel Besuch. Denn das große Kind wurde konfirmiert.
Und so kam ich gar nicht nach draußen.
Jetzt  ist der Besuch abgereist
und den ersten Hauch eines Lichtblickes am Himmel
habe ich direkt für einen Spaziergang in Gummistiefeln genutzt.
 
Die brauchte man auch, wie man hier sehen kann.
Natürliche Seenbildung. :-)
 
 

Dienstag, 12. Mai 2015

Kräuterquark-Semmeln

Bei Birgit im Blog habe ich ein Rezept für Kräuterquark-Semmeln gefunden und hatte Lust es mal auszuprobieren. Das Original-Rezept von ihr findet ihr hier. Im folgenden beschreibe ich euch meine Variante.
Ich habe Kräuter gesammelt. In meinem Fall war das hauptsächlich Knoblauchsrauke, denn die wächst gerade bei mir im Wald wie doof. Und da ein Kraut immer so langweilig ist, sind noch drei Köpfe Löwenzahnblüten und ein paar Bärlauchblüten dazugewandert.


Die Knoblauchsraukenblätter habe ich kurz abgebraust und grob gehackt. Die Blüten habe ich von den Stängeln gezupft und ungewaschen dazugegeben. Ich klopfe sie immer nur vorsichtig aus, damit die kleinen Tiere, die sich darin möglicherweise verstecken, eine Chance haben.

Dann hab ich in eine Schüssel 500 g Dinkelmehl 630 und 500 g Dinkelvollkornmehl gegeben. 1 Pck. Backpulver, 1 TL Bärlauchsalz, 2 Eier, 350 g Quark und 150 g Sauerrahm, die Kräuter und einen kleinen Schuß Milch dazu. Das Ganze habe ich dann zu einem glatten Teig verknetet. Daraus habe ich 32 kleine Brötchen geformt und auf's Backblech gegeben.
Gerne schneide ich meine Brötchen oben über kreuz mit einer Schere ein. Das gibt so lustige Zipfel. :-)
In diese Zipfellöcher habe ich eine Prise gemörserte Brennnesselsamen gestreut.

Dann geht das Ganze bei 210 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Am Ende schaute das bei mir dann so aus.


Geschmacklich war ich überrascht, wie mild die Knoblauchsrauke doch in diesen Brötchen ist. Es hätte also ruhig auch ein kräftigeres Kraut sein können. Ich stelle es mir super mit Bärlauch vor. Aber der ist ja schon am Blühen.
Und eine Prise Salz mehr hätte ich auch gut gefunden.
Aber ansonsten sehr lecker und unkompliziert, da ohne Hefeteig. Werde ich bestimmt bald auch noch mit anderen Kräuter ausprobieren.
Mir schwebt da schon was mit Rotklee vor. :-)
In diesem Sinne...

...guten Appetit!



Montag, 11. Mai 2015

Beim Stricktreffen...



...habe ich jetzt das Häkeln gelernt.
So richtig mit Häkelschrift lesen zu können. 
 
Das war nötig, denn eine meiner Stricktreff-Kolleginnen hatte ein Tuch um,
welches ich auch sooooo gerne haben wollte.
Und für den ersten Versuch hat es auch ganz gut geklappt.

 
Ich habe festgestellt, dass man beim Häkeln viel besser fudeln kann als beim Stricken und dass man auch viel einfacher mal ein Stück wieder ribbeln kann.
 
 
 
 
Jetzt werde ich zwar sicher nicht nur noch häkeln, aber so ab und zu zur Abwechslung, finde ich es ganz gut.
 
Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich es behalte
oder ob es in die Geschenkekiste wandert....
 
Muster: privat
Wolle: Mille Colori Baby
Farbe: hab leider die Banderole weggeschmissen.
Es sind grün-braun Töne
Für: schau ma moi
 
 
 
 
 
 

Samstag, 9. Mai 2015

House Targaryen Socks

 
 
Tatsächlich habe ich es geschafft,
auch mal wieder etwas fertig zu stricken. Passend zu den Hörbüchern
der "Games of Thrones"-Reihe, die ich gerade höre,
gab es ein Paar
"House Targaryen Socks".

 
Muster: House Targaryen Socks von Avalanche Design
(kostenlos, aber auf Englisch)
Wolle: Elfenwolle Sowo 75/25
Färbung: Alfalfa (auf dem oberen Bild besser getroffen)
Gr. 38/39
Für: mich
 
 

Freitag, 8. Mai 2015

Brotzeit

 
 

Da soll noch mal einer sagen, eine Brotzeit wäre langweilig. :-)


Wilde Rauke, Hirtentäschel, Fünffingerkraut, Gänseblümchen, Löwenzahn, Spitzwegerich, Wiesenschaumkraut und Gundermann auf echtem italienischen Pecorino. 
Ein Gedicht.

Guten Appetit.