Dienstag, 31. Mai 2016

Shoemates



Ich mag ehrlich gesagt keine Blogs, mit denen Geld verdient wird. Ich ärgere mich immer wieder, wenn am Ende eines Beitrages steht "diese und jene Produkte wurden mir von dem und dem Hersteller zur Verfügung gestellt...das hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst." Ich denke mir dann immer, wenn es die Meinung nicht beeinflusst, dann muss man das nicht explizit erwähnen. 

Ich finde, wenn ich von einer Sache überzeugt bin, weil jemand eine grandiose Idee hatte oder ein tolles Produkt hergestellt hat, dann hat er es einfach verdient, dass man sagt "tolle Sache"! Wenn mir jemand Geld dafür gibt, dass ich das sage...naja...

Wenn ich also jetzt im folgenden Beitrag über ein Paar Schuhe schreibe, dann nur, weil ich von ganzem Herzen überzeugt bin, dass der Erfinder dieses Projektes eine umwerfend geniale Idee hatte und ich finde, das gehört in Welt posaunt! 

Es geht um das Projekt "Shoemates".

Ich bin durch einen Zeitungsartikel in unserer Tageszeitung darauf aufmerksam geworden. Es hatte jemand die Idee, Schuhe zu produzieren und zu verkaufen. Pro verkauftem Paar Schuhe wird ein Paar Schuhe in Afghanistan an ein Schulkind im Alter von 5 - 15 Jahren gespendet, welches sich selber keine Schuhe leisten kann. Die Schuhe die gespendet werden, werden in Afghanistan produziert, um gleichzeitig dort etwas für die Wirtschaft zu tun. Die Schuhe sind außerdem an die Bedürfnisse in Afghanistan angepasst. 

Was für Schuhe erhält man nun dafür?

Ich habe es ausprobiert. Am Samstag bestellt und heute (Dienstag) bereits geliefert.


Es ist ein leichter Sommerschuh. Verschiedene Farben und Modelle stehen zur Verfügung. Ich habe mich für grau entschieden.


Die Verarbeitung ist sauber und der Schuh hat eine Lederinnensohle. Sehr angenehm am Fuß.


Ich habe Schuhgröße 39 und die Länge passt perfekt. Die Weite ist von normal bis weit zu beurteilen. Leute mit sehr schmalem Fuß könnten Probleme haben. Für Leute wie mich, mit beginnendem Hallux sehr bequem. 


Zur Jeans...perfekt!
Die Schuhe werden außerdem von einer Behindertenwerkstatt in Bayern verpackt und verschickt.

Der Preis für die Schuhe liegt je nach Farbe, Form und Muster zwischen 44 € und 54 €.
Ich finde, dass ist für das Gesamtpaket, welches man mit dem Kauf dieses Schuhes erhält, ein fairer Preis. 

Ich finde, das ist ein Projekt, bei dem jemand mal richtig gut nachgedacht hat und deshalb möchte ich es mit meinem Blogbeitrag heute unterstützen.



 

 


Kommentare:

  1. Echt eine schöne Idee - und auch schöne Schuhe! Leider nur bis Gr. 41... aber vielleicht wird das ja noch irgendwann ausgebaut.
    LG Betsy

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Betsy!
    Ich denke, dass das auf jeden Fall ausgebaut wird, wenn es angenommen wird. Die sind ja gerade erst im Aufbau. Aber vielleicht schickst du einfach mal eine freundliche Mail. Sie freuen sich bestimmt über konstruktive Anregungen!
    Ganz liebe Grüße
    Gesa

    AntwortenLöschen